RR126

Die Brüder Pier Giacomo und Achille Castiglioni entwerfen die Stereoanlage Radiofonografo RR126 (1966) mit einer anthropomorphen Form, die aber nicht auf technologische Elemente verzichtet und zu einem Statussymbol der 60er-Jahre sowie zu einem der begehrtesten Stücke der Moderne in den 80ern und 90ern wurde.

Ein erklärtes Ziel jener Jahre war die Modulbauweise: der Entwurf für das RR126 zeigt diesen Trend.

Ein selbsttragendes „Raumobjekt‟, das in der Luft zu hängen scheint und sich in drei Konfigurationen getrennt aufbauen lässt.

rr126